Schnicks Sammelsurium

theacademy:

Dick Smith, “the godfather of makeup”

Happy birthday! Joyeux anniversaire!

Der klugen Leute Ungeschick
Stimmt uns besonders heiter;
Man fühlt doch für den Augenblick
Sich auch einmal gescheiter.
Wilhelm Busch
Umzugsdialoge

Ich so: Wir müssen uns dann auch noch überlegen, wie wir die Katzen und das Kind gleichzeitig nach Berlin kriegen, ohne dass wir alle durchdrehen.

Ju so: Du immer mit den Katzen. Warum müssen wir uns immer nach den Katzen richten?

Ich so: Und nach dem Kind.

Ju so: Aber immer geht’s erst nach den Katzen. Wir haben diese Wohnung hier nicht für uns, sondern für die Katzen gemietet. 

Ich so: Naja, nicht ganz.

Er so: Für Socks. Damit er mehr Platz hat. Für ein Schweinegeld.

Ich so: Naja, wir haben ja auch mehr Platz.

2 Minuten Stille.

Er so: Das kotzt mich eh an, dass Du mir diese zwei neurotischen Mistviecher aufgedrängt hast, in die ich mich dann auch noch verliebt habe.

Ich so: ❤️

Anmerkung: Ich halte nicht viel vom Heiraten, aber wenn ich schon heiraten muss, dann diesen Mann. Und das habe ich getan.

partycops:

tenaflyviper:

I would just like to draw attention to the fact that the poster for The Texas Chainsaw Massacre 2 (1986) totally apes the poster for The Breakfast Club (1985).

I think that deserves some recognition.

hey!

Xena reacts to Wonder Woman’s costume

Xena reacts to Wonder Woman’s costume

mitarbeiter:

Wir melden uns zurück mit dem zweiten Teil unseres Berichts zur Datentransparenz, in dem wir genau erklären (hoffentlich ohne euch zu langweilen), welche Account-Informationen die US-Regierung von uns anfordert und wie wir diese Anfragen beantworten. 
Wie viele Anfragen? Von Januar bis Juni 2014 lieferten wir Informationen – entweder User-Daten oder Bloginhalte – zu 84 Prozent aller Anfragen, was 199 Blog-URLs betraf. Das machte ca. 0,00010 Prozent aller Blogs auf Tumblr aus, was vielleicht keine große Zahl ist, aber es geht hier um volle Offenlegung, egal in welchem Ausmaß.
Der Bericht enthält außerdem ein paar aufkommende Trends, die aus den Daten hervorgehen, und einige Informationen über unsere verbesserten Richtlinien zur Benachrichtigung der User. Dazu kommen ein paar zusätzliche Infos, die euch genau erklären sollen, wann die Regierung eure Informationen anfordert und was wir tun, um eure Rechte zu schützen.
Wie ihr wisst, nehmen wir die Vertraulichkeit eurer Informationen ernst, und wir werden uns selbst ab sofort zweimal im Jahr einem Audit unterziehen. Mit unserem nächsten Bericht könnt ihr Anfang 2015 rechnen.
Quelle: staff

mitarbeiter:

Wir melden uns zurück mit dem zweiten Teil unseres Berichts zur Datentransparenz, in dem wir genau erklären (hoffentlich ohne euch zu langweilen), welche Account-Informationen die US-Regierung von uns anfordert und wie wir diese Anfragen beantworten.

Wie viele Anfragen? Von Januar bis Juni 2014 lieferten wir Informationen – entweder User-Daten oder Bloginhalte – zu 84 Prozent aller Anfragen, was 199 Blog-URLs betraf. Das machte ca. 0,00010 Prozent aller Blogs auf Tumblr aus, was vielleicht keine große Zahl ist, aber es geht hier um volle Offenlegung, egal in welchem Ausmaß.

Der Bericht enthält außerdem ein paar aufkommende Trends, die aus den Daten hervorgehen, und einige Informationen über unsere verbesserten Richtlinien zur Benachrichtigung der User. Dazu kommen ein paar zusätzliche Infos, die euch genau erklären sollen, wann die Regierung eure Informationen anfordert und was wir tun, um eure Rechte zu schützen.

Wie ihr wisst, nehmen wir die Vertraulichkeit eurer Informationen ernst, und wir werden uns selbst ab sofort zweimal im Jahr einem Audit unterziehen. Mit unserem nächsten Bericht könnt ihr Anfang 2015 rechnen.

Quelle: staff

mymodernmet:

Turkish company Pugedon recently introduced an ingenious recycling box that’s an innovative way to help both the environment and stray animals. It releases food for the city’s stray dogs and cats every time a plastic bottle is deposited, and it allows people to empty their water bottles for the animals as well. This wonderful service operates at no charge to the city because the recycled plastic pays for the cost of food.

Gute Idee!

So I ain’t shaving my beard for you. To shave my beard off would be to cut my fucking nuts off.